Lieblingsort

Mein Lieblingsort in der Natur

Sehr viele Menschen haben einen bestimmten Ort in der Natur, der für sie besonders ist.

Auch ich habe so einen Platz in der Natur. Er ist an der Brücke am De Wittsee in Nettetal Leuth, mit einer riesigen Trauerweide und einer Bank, die zum Verweilen einlädt. Eine Anzahl von rosafarbigen Seerosen, in der Sommerzeit, vervollständigen für mich den Eindruck – das ist der perfekte idyllische Ort.

Direkt gegenüber liegt das noch nicht lange angelegte Naturschutzgebiet, das der Verbreitung der Rohrdommel dienen soll. Hier befinden sich die unterschiedlichsten Wasserpflanzen. Schilfpflanzen säumen den schmalen Weg zwischen den zwei Gewässern.

Ein besonderes Naturspiel bietet auch die Vielfalt unterschiedlicher heimischer Tiere und Insekten. Bunte Schmetterlinge fliegen von einer Pflanze zur nächsten.

Wasservögel, verschiedener Art durchkreuzen die Wassergebieten, niesten auf ihren Brutplätzen und schwimmen in der wärmeren Jahreszeit mit ihrem Nachwuchs durch das Wasser. Fast immer können Fischreiher beobachtet werden, die auf den kargen Bäumen im Naturschutzgebiet sitzen und ihre Beute erspähen. Mit viel Glück bewegt sich eine Nutria an den schmalen Weg entlang und sucht Grünes für ihren Unterschlupf.

Ein Aussichtsturm in weniger Entfernung bietet den Besuchern einen phantastischen Blick von oben auf die Natur. Im Turm befindet sich eine Tafel und diese klärt mit anschaulichen Bildern die Besucher über die Namen der Vogelbewohner auf. Kinder, aber sicherlich der ein oder andere Erwachsenen, kann so ganz nebenbei noch sein Wissen über die Wasservögel erweitern.

Einer der imponierenden Schnappschildkröten, die sich auch im De Wittsee befinden, bin ich bis jetzt noch nicht begegnet. Dass sie existieren ist sicher. Eine Freundin berichtete von dem Fund eines beindruckenden Exemplars. In der Zeitung wurde auch schon von Ihnen berichtet. Mit ihrer Größe und Bisskraft lege ich auf eine Begegnung nicht sehr viel Wert.

Ich erinnere mich an die Zeit vor etwa dreißig Jahren. Im De Wittsee und natürlich auch noch in anderen Gewässern hier im Seengebiet, konnte geschwommen werden. Weiter den Weg entlang, gegenüber vom Campingplatz befindet sich eine große Badewiese. Hier hielten wir uns auf und frönten unserem Badespaß. Die Wasserqualität ermöglichte den Besuchern noch das erfrischende Nass. Jeder konnte sich im Wasser an den heißen Sommertagen abkühlen, mit dem Gummiboot fahren oder einfach nur im Gras liegen und mit Freunden quatschen.

Hoffentlich hält die lokale Politik ihr Versprechen und sorgt dafür, dass im Seengebiet Nettetal auch wieder die Seen zum Schwimmen genutzt werden können.

Für ein Urlaubsgefühl oder zum Erholen genügt teilweise nur ein Abstecher in unsere schöne Natur hier vor Ort. Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die langfristig glücklich machen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.